…Oha

Oha, das steht ganz einfach für Oliver Hafner


Meine fachliche Qualifikation

• Fachkraft für Veranstaltungstechnik (IHK)
• Laserschutzbeauftragter nach BGV B2 (neu: DGUV Vorschrift 11 , TROS Laser)

• Staplerschein, Teleskoparmstaplerschein
• Hubarbeitsbühnen Schein
• Fahrerlaubnis Klassen A, B
• Radlader Fahrberechtigung
• Ersthelferausbildung gemäß BG-Verordnung

• jahrelange Erfahrung als Techniker in der freien Wirtschaft
• jahrelange Erfahrung als Haustechniker und technischer Bereichsleiter in Festanstellung
• jahrelange Erfahrung als freiberufliche / selbständige Fachkraft für VT

Weiterhin habe ich an mehreren Seminaren, Fortbildungen und Schulungen in den Bereichen Veranstaltungstechnik und -sicherheit, Brandschutz, Laser-Sicherheit und Pyrotechnik teilgenommen.
Ich halte mich immer möglichst auf dem aktuellsten Kenntnisstand, sowohl technisch als auch bezüglich Gesetzen, Verordnungen und Vorschriften.

So nehme ich z.B. regelmäßig an Wiederholungsunterweisungen, Brandschutzschulungen und Sicherheitsunterweisungen teil.

Meine Philosophie

Sicherheit muss sein

Spass und Freude sind schön und wichtig. Das darf meiner Ansicht nach aber nicht zu Lasten der Sicherheit von Mensch, Tier und Natur und gegen gesunden Menschenverstand gehen!

Als Fachmann (zumindest in meinem Bereich) sehe ich mich hier in der Verantwortung. Und wenn etwas in meinem Verantwortungsbereich liegt werde ich mein Bestes geben, daß dabei Freude, Spaß und Liebe heraus kommen und kein Wesen Leid erfahren muss oder schlimme Dinge geschehen.

Viel zu oft passieren auf Veranstaltungen tragische Unfälle und unschöne Vorfälle, die leider zeigen, welche Folgen Verantwortungslosigkeit, Nachlässigkeit, Maßlosigkeit oder schlicht Unwissenheit haben können.

Hierfür gibt es ausgebildete, erfahrene Fachleute.


Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand (Arthur Schopenhauer)



Freude und Liebe schenken für eine bessere Welt!

Würde jeder das tun, was er gut kann und gern tut, ohne zu fragen, was er dafür bekommt, sondern einfach Gutes in die Welt hineingeben würde, um sich mit Anderen am Werke Aller einfach zu erfreuen, dann wären wir schon soviel weiter!

Wenn jeder ganz selbstverständlich dankbar für seine Mitwelt wäre und deren Werke mit seinen eigenen Taten würdigen würde, wäre dann nicht ein großer Teil dieses kranken Systems schlicht überflüssig und wir alle damit eine Menge Probleme los?

Wenn wir nicht resignieren (was zugegebenermaßen sehr schwer ist, wenn man sich unter uns Menschen so umschaut) und heute anfangen, die Dinge anders zu sehen, fühlen, denken und machen, können wir Morgen gemeinsam eine andere Welt erschaffen haben!

Daher einfach mal was machen, um sich an der Freude zu erfreuen!

And What I’ve Learned Is All I Really Need Are… The Simple Things, that Come Without A Price (Joe Cocker)


Wer billig kauft, kauft zweimal

Die Erinnerung an schlechte Qualität währt länger als die Freude am kleinen Preis (Verfasser unbekannt)




Geschichte und Wurzeln

Angefangen hat alles als kleiner Bub, als ich begann, mich für Mischpulte und Aufnahmetechnik (ja, so mit Tapes und High-Speed-Dubbing) zu begeistern.

Nach Jahren voller Mobildisko, Backliner & Tourbegleiter diverser Punkrockbands, Helfer-Jobs, Jugendarbeit und Lokalpolitik beschloss ich als Jung-Stagehand beim Strange-Noise Festival die Veranstaltungstechnik zu meinem Beruf und somit meinem Leben zu machen. Und siehe da: Gerade war frisch der Ausbildungsberuf “Fachkraft für Veranstaltungstechnik” geboren.

Aufgrund meiner nicht gerade besten Start-Vorraussetzungen schlossen sich erstmal ein paar wilde Jahre als klassischer Stagehand, Aushilfs-Kameramann und Produktionsassistent an. Einige Wochen verbrachte ich sogar als Rummelplatz-Helfer.

Als Bauhelfer und Helfer im Elektrohandwerk hatte ich zwischen meinen Event-Jobs weiter die Möglichkeit, über den Tellerrand der Event-Branche zu blicken und zu lernen, was arbeiten im Sinne von Schaffen heisst.

2002 machte ich dann erstmal ein halbjähriges Praktikum bei einer Marketing- und Veranstaltungs GmbH.

2002 bis 2006 ergatterte ich endlich eine Festanstellung und anschließend eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik bei meinem mittlerweile guten alten Freund und Förderer Thomas Obeth in seiner damaligen Fa. To Light – Sound, Light and Events. Die Firma existiert unter anderem Namen heute noch und ist heute wieder mein Arbeitgeber in Festanstellung:


to-pro

Anstrengende, arbeitsame aber auch schöne und sehr lehrreiche Ausbildungsjahre schlossen sich an. Zu Ende meiner Ausbildung gründete ich nebenberuflich die Fa. Oha Event.

2006, zu Ende meiner Ausbildung, verkaufte mein Chef die Firma und wurde technischer Leiter der damals neuen Kultur & Tourismus GmbH in Singen. Nach ersten Bedenken (Ich, in ein festes Haus… Theaterfuzzi…) beschloss ich, es auszuprobieren und übernahm unter seiner technischen Gesamtleitung die technische Leitung der altehrwürdigen Scheffelhalle (1800pax, erbaut 1925) sowie die Bereichsleitung Haustechnik in der Stadthalle (2000pax).

Bis 2015 war ich so rund neun Jahre der technische Leiter ( ‘Ause Meischt ) der Scheffelhalle und maßgeblich am Aufbau und anschließendem Betrieb der Haus- und Veranstaltungstechnik in der Stadthalle ab der Bauphase beteiligt. Vorallem in der Scheffelhalle hängt sehr, sehr viel Herzblut und Enagement drin. Zu Ende meiner Amtszeit schaffte ich sogar noch gemeinsam mit dem Förderverein meiner lieben Halle zumindestens einen neuen Anstrich zu verpassen und ein paar kleinere Verbesserungen vorzunehmen.

Es waren sicher mit die Besten Jahre meines Lebens, ein herzliches Danke Allen, mit denen ich in dieser Zeit so hervorragend zusammenarbeiten durfte!
Ich hoffe sehr, dieses wahrlich einzigartige Kulturdenkmal macht mindestens noch die 100 voll…



Nebenher betrieb ich die Fa. Oha Event im Nebengewerbe (soweit dies neben meinem 500% Hauptjob noch möglich war – ich legte immer größten Wert darauf, beides sauber zu trennen). Hauptsächlich als Sub-Unternehmer für befreundete Firmen oder in der Underground Techno- und Psychedelik-Szene in Singen und Region. Also Dinge die Spass aber kein Geld bringen, dafür kosten…



2015 beschloss ich meine Festanstellung aufzugeben und ganz nach Berlin zu ziehen. Geld und Sicherheit ist eben nicht alles im Leben, ein Geschäftsleitungswechsel bei der KTS in Singen mit anschließender Neuausrichtung sowie die Einsicht, dass man Lebenszeit, Gesundheit und Zufriedenheit für kein Geld der Welt kaufen kann taten ihr übriges…


Nach 2,5 Jahren freiberuflicher / selbsttändiger Arbeit mit Sitz in Berlin sowie zwei kurzen Festanstellungen zog ich 2017 um einiges an Erfahrung reicher wieder in Richtung meiner Heimat Singen.
Nichts im Leben ist so teuer wie Erfahrung! Aber auch eben nichts so wertvoll…
Hat zwar wegen einer klitzekleinen Unachtsamkeit einer gewissenhaften Autofahrerin jetzt irgendwie bald zwei Jahre gedauert zur Arbeit zu fahren aber ich bin noch und wieder hier.


to be continued…


IHK Fachbetrieb



Refernzen Oha Event

•Veranstaltungstechnik, Spezialeffekte, Laser und Deko bei unzähligen Techno-, Goa- und Psypartys

•Skarabeus Projekt 2003 (Systemtechniker Ton, technischer Support, Backline)

•Fa.To-Pro, jahrzehntelange Partnerfirma, freiberuflich bis 2017 (Projektleiter, Systemtechniker, Pyrotechnik, Licht / Laser Design und -Operator), Lager und Equipmentpflege

•Fa. Event & Partners, diverse Jobs (Systemtechniker, Pyrotechnik, Licht- und Laser Design und -Operator), Lager und Equipmentpflege

•Musiktage Donaueschingen (Systemtechniker, technischer Support)

•Ü30 und andere Partys auf diversen Schiffen auf dem Starnberger See für Event & Partners (Lichtdesign, Lichtoperator)

•RPF Media (Stagehand, freie Mitarbeit bis 2002)

•SNF 1997 und Noise Attack Festival 1998 (Stagehand, local Crew)

•Bob Harley & the Failures Mini Tour Hessen 1997 (Stagehand, Secu)

•Blockdamm? Weg! 2016 – Letzte Party im Blockdammweg-Areal B-Karlshorst

•40 Jahre SauberStoffMusik im Blockdammweg 2016

•Ballonfest Bad Dürrheim (Systemtechniker, Laser-Design und -Operator)

•Donauhallen Donaueschingen (Stagehand, Systemtechniker, technischer Support)

•diverse Veranstaltungen in der Arena Geisingen (Stagehand,Systemtechniker, technischer Support)

•Lenzmarkt Engen (technische Betreuung, technischer Support)

•Club Trichter Konstanz (Laser-Design und -Operator)

•Schwarzwald Baar Underground Attack 2001 (technische Leitung, Orga)

•We know Shiva Open Air 2003 (technische Leitung)

•150 Jahre Musikverein und Feuerwehr Döggingen (Licht- und Laser-Design, Operator)

•Die Feldberger (Systemtechniker Licht, Follow-Fahrer, technischer Support – u.A. “Spass ohne Grenzen Tour” 2003 während meiner Ausbildung)

•Uwe Sauter und die Böhmerländer (Backliner und Systemtechniker, technischer Support)

•Schoppä Fätzer (Backliner und Systemtechniker, technischer Support)

•Rothaus Zäpfle Party Tour 2004 bis 2014 (Programmgestaltung, Orga, technischer Support, während meiner Lehre)

•Die flotten Bergsteiger on Tour (Systemtechniker, technischer Support, während meiner Lehre)

•Normarlon & Siva Birthday Bash “Gschwindmolimwald” 2018

•Normarlon Birthday Bash 2019

•weitere, aus Diskretion nicht genannte Veranstaltungen

Home Oben